Liebe Mitglieder,

nach zwei Jahren Pause möchten wir endlich wieder unsere traditionelle Saisoneröffnung mit euch feiern und auch endlich offiziell unser renoviertes Clubhaus einweihen. Außerdem hoffen wir  natürlich auch, damit eine Saison mit vielem gemeinsamen Spielen und gemütlichem Beisammensein einzuläuten.

Wir laden euch daher herzlich ein zum Schleifchenturnier am Samstag, 23. April 2022 um 14 Uhr. Im Anschluss an ein paar spaßige Runden in zusammengelosten Doppeln gibt es wie gewohnt Leckeres vom Grill und Salatbuffet. Wie immer sind wir beim kulinarischen Angebot auf eure Kuchen- und Salatspenden angewiesen. Zur besseren Planung bitten wir hier um eine kurze Nachricht an den Vorstand.

Wir freuen uns darauf, euch alle endlich wieder auf der Anlage zu sehen!

 

 

Entsprechend der am 2. April 2022 in Kraft getretenen Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung (CoBaSchuV) des Landes Hessen entfallen alle bisherig gültigen Auflagen bezüglich Zugangsbeschränkungen, Hygienekonzepten und Zuschauerbegrenzungen. 

Nichts desto trotz appellieren wir auch weiter an unsere Mitglieder, sich im Sinne der Gesundheit aller an die allgemeingültigen AHA-Regeln zu halten.

Wir freuen uns auf eine schöne Saison mit euch!

Wir stehen in den Startlöchern und wenn das Wetter mitspielt, sind wir nur noch ca. einen Monat entfernt von der Eröffnung der Freiluftsaison 2022!

Gerne dürft ihr euch für die ersten Wochen schon mal die folgenden beiden Termine rot anstreichen:

Offizielle Saisoneröffnung mit Schleifchenturnier: Samstag, 23. April, 14 Uhr 

Jahreshauptversammlung: Freitag, 20. Mai um 19 Uhr auf der Anlage

 

Neben diesen Terminen findet ihr in unserem Kalender ab sofort auch die Heimspieltermine unserer beiden Herrenmannschaften, die auch in diesem Jahr den TC Niddatal auf Landesebene vertreten.

Hochkarätige, spannende Spiele sind hier vorprogrammiert! Kommt vorbei, fiebert mit und feuert an!

Die Heimspiele der Damenmannschaften folgen, sobald die Spielpläne veröffentlicht wurden.

 

 

Liebe Mitglieder,

die Termine für die Arbeitseinsätze für die Frühjahrsaufbereitung stehen fest:

Samstag, 19.03. von 9-13 Uhr

Samstag, 26.03 von 9-13 Uhr

Samstag, 02.04. von 9-13 Uhr  FÄLLT AUS!

Samstag, 09.04. von 9-13 Uhr

Wir bitten um kurze Anmeldung per Email an platzwart@tc-niddatal.de zur besseren Planung. Bei Anmeldung per Email gibt es nur eine Rückmeldung, falls es am gewünschten Termin nicht klappt, keine Antwort bedeutet also, dass die Anmeldung steht. 

Erstmalig nahm der TC Niddatal mit den Herren I an der offiziellen Wintermedenrunde teil (2er Teams). Auf Anhieb belegte man in der Bezirksklasse A (einzig angebotene Liga) den zweiten Platz von insgesamt 6 Teams. Lediglich Tennis 65 Eschborn musste man sich geschlagen geben und den Gruppensieg überlassen. Zu den am Ende 4:1 Siegen trugen Konrad Walek, Helge Kirschbaum, Tobias Fuchs, Melvin-Ray Weyher und Daniel Meyer bei. Die Spiele wurden im Tennispark Steinbach und in der Deutschen-Bank Halle in Eschborn ausgetragen.

Bei den kürzlich beim TC Seulberg ausgetragenen Winterkreismeisterschaften AK H 40 belegte Helge Kirschbaum in einem hervorragenden Feld den zweiten Platz und entsprach somit seiner Setzung. Nach einem Freilos schlug er den Vereinskollegen Tobias Fuchs in einem denkbar knappen Match mit 2:6, 6:4, 10:4. Dieser war zuvor gegen die frühere TCN-Nummer 1 (heute TC Seulberg) Christian Lindfeld (ehemals Steuer) nach einem Aufgabesieg nach 4:6, 4:1 weitergekommen. Im Viertelfinale schlug Kirschbaum mit Swen Klink vom TC Burgholzhausen einen alten Bekannten wiederum sehr knapp mit 6:1, 2:6, 10:7. Im Finale war der Seulberger – und an 1 gesetzte – Axel Mährländer eine Nummer zu groß (2:6, 4:6). Dennoch ein hervorragender Platz in diesem gut besetzten Feld.

Nach dem Aufstieg der Herren I in die Gruppenliga im Jahre 2021 verkündete Spielleiter Hans-Günter Trott dieser Tage einen erneuten Aufstieg. Erstmalig wird in der Spielsaison 2022 eine Niddataler Aktivenmannschaft in der Verbandsliga (4er) aufschlagen. Es handelt sich um die höchstmögliche hessische Liga im 4er-Sektor.

Nachdem man sich in der abgelaufen Saison ausschließlich mit nordhessischen Vereinen duellierte, freut man sich in diesem Jahr auf Wettkämpfe mit umliegenden Vereinen wie Harheim, Kelsterbach und Zeppelinheim.

Der erneute Aufstieg kam als Neuling in der Gruppenliga völlig unerwartet. Hinzu kam, dass sich nach dem ersten Spieltag die Nummer 3, Melvin-Ray Weyher, eine langwierige Verletzung zugezogen hatte und für den Rest der Saison ausfiel. Die erfahrenen Spieler Helge Kirschbaum (aktueller Vizekreismeister AK), Tobias Fuchs (28. Herren I Saison in Folge) und Paul Arnold (20. Herren Saison in Folge) konnten den Verlust jedoch kompensieren und jeweils eine positive Gesamtbilanz vorweisen. Daniel Meyer blieb gar in allen Einzeln ungeschlagen. Mannschaftstrainer Sebastian Strauch gelang damit das Kunststück, mit einer annähernd gleichen Mannschaft innerhalb von sechs Jahren drei Aufstiege zu realisieren.

In der neuen Saison wird der Kaichener Fuball-Spielertrainer Marcel Kopp an ausgewählten Spieltagen zur Mannschaft hinzustoßen. Kopp war Mitte der 2000er Jahre die jüngste Nummer 1 der Niddataler Vereinsgeschichte. Des Weiteren steht Routinier Sascha Kendel als Joker bereit.

Der Verbleib in der Verbandsliga ist das erklärte Ziel für die anstehende Saison.

Das Foto zeigt die Mannschaft 2022 von links nach rechts: Mannschaftsführer Melvin-Ray Weyher, Trainer Sebastian Strauch, Daniel Meyer, Sascha Kendel, Marcel Kopp, Helge Kirschbaum und Tobias Fuchs.

Für unseren „TCN-Recken“ Helge Kirschbaum ging kürzlich ein sehr erfolgreicher Tennisherbst 2021 zu Ende. Beim Herren 30er Turnier in Mittelbuchen konnte er sich in einem sehr starken 32er Feld den ersten Platz sichern. Dabei fegte er über die Gegner in einem Tempo hinweg, das man früher nur von Steffi Graf kannte. Nach 6:0, 6:0 und 6:0, 6:1 in den ersten beiden Runden triumphierte Helge auch im Halbfinale deutlich mit 6:1, 6:2 gegen Matthias Sauer (Schöneck). Erstmals  stärkere Gegenwehr bekam er im Endspiel von Swen Klink (Burgholzhausen). Hier lautete das Resultat am Ende 6:3, 7:6. Tobias Fuchs holte bei diesem Turnier Platz 3 und schlug dabei im Viertelfinale den späteren Darmstädter Bezirksmeister (AK) mit 12:10 im dritten Satz.

Bei den Herren-Clubmeisterschaften des TCN triumphierte Helge Kirschbaum ein zweites Mal nach 2017. In einem kleinen aber erlesenen Feld holte er sich den begehrten Titel und blieb dabei ohne Satzverlust (gegen Daniel Moritz Meyer 7:6, 6:2 und Tobias Fuchs 7:6, 7:5) . Gegen Tobias Fuchs konnte er zwei Satzbälle im zweiten Satz kompensieren und musste insgesamt 3 h 15 Spielzeit investieren. Den zweiten Platz im Tableau belegte der aufschlagstarke Daniel Meyer.

Das nachstehende Bild zeigt von rechts nach links den Sieger der Mittelbuchen Open, Helge Kirschbaum, den zweitplatzierten Swen Klink sowie den Turnierdirektor Frank Eibelshäuser. 

Der pdf-Datei TCN ClubmeisterInnen 1985 ff. HP entnehmen Sie die Clubmeister-Statistik 1985 bis heute.

Einzel-Clubmeisterschaften:

Samstag, 11.9. und Sonntag, 12.9., jeweils ab 10 Uhr

Anmeldefrist: Donnerstag, 9.9., 18 Uhr

 

Mixed-Clubmeisterschaften:

Samstag, 25.9. und Sonntag, 26.9., jeweils ab 10 Uhr

Anmeldefrist: Donnerstag, 23.9., 18 Uhr

 

Startgebühr: 5 Euro pro Person

Anmeldung an sportwart@tc-niddatal.de

Der Tennisclub Niddatal lädt seine Mitglieder herzlich ein zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am

Freitag, den 3.September 2021 um 19 Uhr.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet damit die erste Mitgliederversammlung seit März 2019 statt.

Um das Risiko für die Teilnehmer so gering wie möglich zu halten, findet die Jahreshauptversammlung erstmalig im Freien auf der Tennisanlage statt.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Vorstands zum vergangenen Jahr auch die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands. Zudem werden wie in jedem Jahr wieder Mitglieder für ihre 25-jährige Vereinstreue geehrt.

Anträge, über die beraten werden soll, können von den Mitgliedern bis zum 27.8.2021 schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.

Der Vorstand freut sich, möglichst viele Mitglieder auf der Versammlung begrüßen zu dürfen.