Wenige Tage nach der Vizemeisterschaft der Herren in der Bezirksoberliga (größter Erfolg in der Vereinsgeschichte bei den Aktiven)  ermittelte der Tennisclub Niddatal zum 36. Mal in Folge den Clubmeister im Aktivenbereich.

Vorjahressieger und Sportwart Daniel Meyer schied verletzungsbedingt in den Vorrundenspielen aus. Im ersten Halbfinale der traditionsreichen Veranstaltung duellierten sich Sascha Elias Lippert und Melvin-Ray Weyher. Letzterer behielt in einem ausgeglichenen Spiel mit 6:4, 6:4 die Oberhand. Im zweiten Halbfinale schlug Tobias Fuchs  Sascha Kendel, der vor 30 Jahren erstmals einen Medaillenplatz belegt hatte, mit 6:1, 6:1.

Im Finale der beiden Topgesetzten kam es zum erwarteten zähen Ringen. Nach fast vier Stunden Spielzeit und etlichen taktischen Wechselspielen konnte Fuchs denkbar knapp mit 6:4, 3:6, 6:4 das Match zu seinen Gunsten entscheiden und den zehnten Clubmeistertitel seit 1997 erringen. Er zog mit dem seit vier Jahren zurückgetretenen Rekordsieger Mark Schropp gleich. Bemerkenswert war die konditionelle Konstitution beider Final-Kontrahenten: Bei einigen Ralleys wechselte die Filzkugel bis zu 100 Mal die Seiten. Den dritten Platz belegten gemeinsam Kendel und Lippert. Sportwart Meyer zeigte sich bei der Siegerehrung über die gute Resonanz in diesem Jahr – trotz Corona –  erfreut. Für nächstes Jahr wird auf eine Aufleben der Damen-Konkurrenz gehofft.

 

Das Winterfitnesstraining in der Gymnastikhalle Ilbenstadt am 16.03., 23.03. und 30.03.2020 fällt aufgrund der Entwicklungen zum Coronavirus aus. Der Sportbetrieb in der Halle ist bis auf weiteres eingestellt worden. Ob die Apriltermine nach den Osterferien unter der Regie von Herwig Lauerer stattfinden, steht noch nicht fest. Wir bitten um Verständnis.

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

unsere Ahnengalerie der Clubmeisterinnen und Clubmeister wurde auf den neuesten Stand gebracht. Ergänzt wurden die Jahre 2018 und 2019. Des Weiteren konnte unsere frühere Jugend- und Sportwartin Ute Brinkmann dankenswerter Weise noch einige Ergebnisse beisteuern. Es muss sehr groß gezoomt werden! 2018 wurde eine Meisterschaft ausgetragen, 2019 zwei Meisterschaften – vielleicht werden es 2020 deren Drei?

TCN ClubmeisterInnen 1985 ff. HP

Sportwart Daniel Meyer aus der Herren 1 Mannschaft hat im Jahr 2019 erstmals die Herren-Einzelclubmeisterschaften im Rahmen des Jubiläumsturniers „40 Jahre TCN“ gewonnen. In einem spannenden Finale schlug er Sascha Elias Lippert mit 3:6, 6:3 und 10:5. Dritter wurde Sascha Kendel. Daniel Meyer konnte somit seinen ersten Clubmeistertitel überhaupt verbuchen.

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

nachträglich noch ein gutes Neues Jahrzehnt an alle!

Wie angekündigt, die neuen Termine der Winter-Fitness-Runde 2020. Wieder jeweils kostenlos und unverbindlich montags von 19-20 Uhr in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt. 

Hier die Termine im Überblick:

Montag, 13.01.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 20.01.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 27.01.2020, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

Montag, 10.02.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 17.02.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 02.03.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen – ohne Trainingshilfen)

Montag, 09.03.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 16.03.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 23.03.2020, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen, Lieblingstraining 19/20)

Montag, 30.03.2020, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

Mit sportlichen Grüßen

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

wie angekündigt, möchten wir die neuen Termine der Winter-Fitness-Runde mitteilen. Wieder jeweils kostenlos und unverbindlich montags von 19-20 Uhr in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt. Wir möchten aufgrund der kommenden Feiertage auf folgenden Terminplan hinweisen:

Montag, 25.11.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen,)

Montag, 02.12.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 09.12.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining mit 8 Stationen)

Montag, 16.12.2019, 19 Uhr (Basketball und Hockey mit Floorballschlägern).

Die Termine fürs neue Jahr bis Ende März geben wir zwischen den Jahren bekannt.

Bei den Zirkelstationen sind immer 3 Lauf-/Sprungstationen dabei. Tennis – wofür wir trainieren – ist eben doch ein Laufsport. In den restlichen 5 Stationen versuchen wir alle anderen Muskelgruppen anzusprechen. Jeder macht wieder nur so weit, wie er kann. Ausdrücklich sind alle Altersklassen willkommen.

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

ab Montag, den 14.10.2019, findet nunmehr im achten Jahr  wöchentlich montags das Winterfitnesstraining in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt (nähe Schule) statt.  Die Trainingszeit ist von 19 bis 20 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, da die Kursleiter die Kurse ehrenamtlich durchführen. Auch gelegentliche Teilnahme ist möglich.  Insbesondere wird ein Zirkeltraining mit mehreren Stationen aus den Bereichen Beinarbeit, Geschicklichkeit und leichtes Krafttraining durchgeführt. Bitte achtet darauf, dass ihr saubere Turnschuhe, die für die Turnhalle geeignet sind, dabei habt.

Ab Dezember gibt es an einigen Termin wieder alle paar Wochen einen Basketball- und Hockeytermin. Nähere Infos folgen Ende November.

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme aller Alters- und Leistungsklassen.

Die diesjährigen TCN Open unter der bewährten Leitung von Markus Bauscher waren wieder ein voller Erfolg. Knapp 30 Teilnehmer der Herren-Leistungsklassen 7-23 fanden sich beim Tennisclub Niddatal ein um die Sieger im Einzel und Doppel zu ermitteln. Die Spieler kamen aus ganz Hessen. Im Herren B-Finale konnte der heimische Daniel Meyer seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Im Finale schlug er Robert Arne vom TC RW Gießen mit 6:2, 6:1. Der erst 13 jährige Arne konnte gut mithalten, sodass von ihm in Zukunft noch einiges zu hören sein dürfte. Platz 3 ging an Denat Loshaj von Tennis 65 Eschborn. Ins Doppelfinale zogen Tobias Fuchs (TC Niddatal) und Luca Kopp (Höchster THC) gegen Paul Katz und Lukas Winkler (beide TC Wetzlar) ein. Fuchs/ Kopp vergaben im ersten Satz bei 5:4 zwei Satzbälle und mussten sich schließlich mit 6:7, 2:6 in einem kurzweiligen und gutklassigen Spiel geschlagen geben. Platz 3 ging an Markus Bauscher/ Sascha Kendel  (beide TC Niddatal). Den dramatischen Höhepunkt fand das Turnier im Herren A-Finale zwischen Luca Kopp und Paul Katz. Beide absolvierten ihr fünftes Match in 28 Stunden, sodass sie an ihre Grenzen gehen mussten. In einem hochklassigen ersten Satz mit vielen direkten Punkten und Aufschlägen von über 200 km/h auf beiden Seiten behielt Katz mit 6:4 die Oberhand. Anfangs des zweiten Satzes war der weitere Spielverlauf völlig offen – bis Katz bei einem Ballwechsel unglücklich strauchelte und eine Verletzungspause in Anspruch nehmen musste. Gehandicapt nahm er das Spiel wieder auf und ließ den zweiten Satz laufen (0:6). Katz konzentrierte alle Energie auf den abschließenden Champions-Tiebreak und kam wie durch ein Wunder zu einer 10:9 Führung. Mit einem schwierigen Schmetterball wehrte Kopp den ersten Matchball ab und holte sich in der Folge den Tiebreak und das Match mit 12:10. Beide Spieler überzeugten durch hervorragendes Tennis. Dem tapferen Zweitplatzierten werden alle guten Genesungswünsche ausgesprochen. Den dritten Platz der A-Konkurrenz belegte Lennart Redling vom TC RW Bad Nauheim, der im Turnierverlauf sehr gute Gegner geschlagen hatte und nur  knapp im Halbfinale gegen Paul Katz unterlegen war. Turnierleiter Bauscher verabschiedete die Teilnehmer bei der Siegerehrung bis zu den nächsten TCN Open im Jahr 2020. Er dankte dabei auch den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die insbesondere durch die kulinarischen Beiträge für ein Gelingen der Veranstaltung gesorgt haben.

Von links: Paul Katz, Lukas Winkler, Lennart Redling, Markus Bauscher, Luca Kopp, Tobias Fuchs

Von links: Robert Arne, Daniel Meyer

Liebe Tennisfreundinnen und –freunde,

wie angekündigt, möchte ich die neuen Termine der Winter-Fitness-Runde mitteilen. Wieder jeweils kostenlos und unverbindlich montags von 19-20 Uhr in der Gymnastikhalle in Ilbenstadt. Die ersten Termine im Dezember sind sehr gut gelaufen, daher freue ich mich, mit Schwung ins neue Jahr zu gehen.

14.01.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

21.01.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

28.01.2019, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

04.02.2019, 19 Uhr (Herwig Lauerer gibt Training)

11.02.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

18.02.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

25.02.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

11.03.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

18.03.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining)

25.03.2019, 19 Uhr (Zirkeltraining – Tobi´s best like 18/19)

01.04.2019, 19 Uhr (Basketball und Hockey – mit Floorballschlägern)

Unten seht ihr ein sehr schönes Foto von einem Training im Dezember 2018.

Nunmehr euch einen guten und sportlichen Start ins Jahr 2019!

Mit sportlichen Grüßen, Tobias

Spannender Drei-Satz-Krimi um Clubmeisterkrone

Die Einzel-Clubmeisterschaften des Tennisclub Niddatal haben eine lange Tradition. Seit 1985 bis heute wurden jedes Jahr die Einzelmeister der Herren ermittelt.

In diesem Jahr standen sich im Finale Newcomer Melvin-Ray Weyher und Routinier Tobias Fuchs gegenüber. Weyher, der in seinen letzten vier Team-Tennis-Spielen jeweils in drei Sätzen siegreich war und damit für seine 22 Jahre große Nervenstärke bewiesen hatte, stand bei seiner ersten Teilnahme im ersten Endspiel. Sein Kontrahent Fuchs bestritt sein siebzehntes Endspiel seit dem ersten Finaleinzug 1994. Aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen versprach es ein interessantes Finale zu werden.

Die Erwartungen erfüllten sich. Nach einer schnellen 2:0 Führung im ersten Satz für Weyher konnte Fuchs nach hartumkämpften Spielen eine vorläufige Wende zu seinen Gunsten einleiten und ging mit 6:2, 2:0 in Führung. Weyher änderte daraufhin seine Taktik und entschied den zweiten Satz mit 6:3 für sich und ging auch im dritten Satz mit 3:1 und 40:15 in Führung. Es schien als würde ihm bei Fortdauer des Matches immer mehr gelingen. Als ihm erstmals ein Rückhand-Return Winner glückte, schien das Matchende besiegelt. Das mittlerweile dreistündige Match hatte jedoch einige Kondition gefordert. Die Gunst der Stunde konnte Fuchs nutzen und den entscheidenden Satz doch noch zum 6:4 umbiegen. Dies war gleichbedeutend mit dem neunten Einzeltitel. Beide Spieler konnten sich nach diesem tollen und fairen Spiel als Sieger fühlen.

Den dritten Platz belegte Sascha Lippert, der nach einhelliger Meinung seine besten Matches jemals spielte. In der Vorrunde hatte er zunächst völlig überraschend den Spieler der ersten Mannschaft Daniel Meyer mit 6:3, 6:4 geschlagen. Im Halbfinale gegen Melvin-Ray Weyher kam er ebenso überraschend zu 3 Satzbällen im Tiebreak, die er jedoch nicht nutzen konnte und sich in zwei knappen Sätzen geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3 besiegte er den ersten Vorsitzenden Hans-Peter Schupp mit 6:3, 6:1.

Nach Abschluss der Wettkämpfe überreichten Sportwartin Julia Arndt und Hans-Peter Schupp die Siegerpreise. Auch im kommenden Jubiläumsjahr (40 Jahre TCN) wird die schöne Vereinstradition fortgesetzt werden.

Auf dem Bild zu sehen von links: Links: Melvin-Ray Weyher, Tobias Fuchs, Sascha Lippert